top of page

Leadership versus Management

Leadership ist gerade in der aktuellen Zeit die Kompetenz, auf die du dich am meisten fokussieren solltest. Versuche deine Mitarbeitenden einzubeziehen, wenn es um die Managementthemen geht. Konzentriere dich darauf, wer du als Persönlichkeit bist, was dir wichtig ist und wofür du in der heutigen Zeit stehst. Gerade in transformatorischen Prozessen müssen deine Mitarbeitenden dir vertrauen können. Je stärker die Differenz zwischen deinen Worten und deinen Taten ist, desto schwieriger wirst du es als Führungskraft haben. Dir fehlt dann die Akzeptanz.



Leadership ist aus meiner Sicht eng mit dir als Persönlichkeit verknüpft. Wenn du in die Führungsrolle reinwächst und dich weiterentwickelst, wirst du dich auch als Persönlichkeit weiterentwickeln. Je klarer dir ist, wer du bist, was dir wichtig ist, wofür du stehst, umso klarer wirst du auch führen können. Dabei ist es hilfreich, dich mit deinen Werten zu beschäftigen und dir zu überlegen, worin du Vorbild sein möchtest.


Der Managementanteil deiner Führungsrolle beinhaltet, dich zu fragen, welchen Rahmen deine Mitarbeitenden brauchen, damit sie ihre Arbeit gut machen können und wie du als Führungskraft helfen kannst, diesen Rahmen zu ermöglichen. Du kannst deinen Mitarbeitenden beruhigt Freiheiten lassen und sie einbeziehen in die Frage, wie ihr euch organisieren wollt. Deine Aufgabe ist in diesem Fall die Moderation und bei Konflikten die Mediation.



Kommentare


bottom of page